In dieser Saison konnten wir bisher nur vereinzelte Anlässe durchführen. Umso grösser war die Vorfreude bei den 7 Ski-Clüblern, die sich für die Skitour angemeldet hatten.

Am 10. April trafen wir uns um 6.30 auf dem Braui-Parkplatz und fuhren dann mit einem Büsli in Richtung Adelboden. Unterwegs ist in Rubigen noch unseren Bergführer Chäbe zugestiegen, welcher glücklicherweise für den verletzten Jörg einspringen konnte. Die Stimmung war während der Anreise noch etwas gedämpft: Bis Frutigen hat es geregnet. Danach waren jedoch die ersten Wolkenlücken zu erkennen und bei der Ankunft Unter dem Birg war es schon recht aufgehellt. Mit der Gondelbahn ging es dann auf die Engstligenalp.

Da keine Touren-Anfänger dabei waren, hat uns Chäbe einen Aufstieg in Richtung Wildstrubel empfohlen. Mit dem Skilift konnten wir diesen etwas abkürzen und bequem ein paar Höhenmeter gewinnen. Danach traversierten wir in Richtung Wildstrubel und begannen den Aufstieg mit den ersten Sonnenstrahlen das Tages. Chäbe legte uns eine optimale Spur und wir kamen zügig voran.

Nach 600 Höhenmetern erreichten wir die Schlüsselstelle des Aufstiegs: Der Übergang zum sogenannten Frühstücksplatz auf knapp 2’900 Metern. Bald wurde uns klar, dass wir dort unsere Skis ein gutes Stück tragen mussten und Chäbe schaufelte uns einen Weg. Nach einer kurzen Besprechung entschieden wir uns dann aber ab hier die Abfahrt zu geniessen und nicht weiter aufzusteigen. Die Passage erschien für einige etwas heikel und wir wollten nichts riskieren. Zudem bliess ein immer stärkerer Wind vom Gipfel, was den weiteren Aufstieg nicht besonders angenehm gemacht hätte. Die Abfahrt war super, obwohl die Schneeverhältnisse immer wieder zwischen hart gepresstem Pulver und harten Stellen wechselten.

Unten angekommen gönnten wir uns nochmals eine Skilift-Fahrt und genossen dann bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein unser Pick-nick. Danach nahmen wir einen zweiten Aufstieg zum Chindbettipass und noch etwas weiter in Richtung Tierhöri in Angriff. Auch von dort konnten wir nochmals eine schöne Abfahrt auf die Engstligenalp geniessen. Zum Schluss durfte natürlich ein Bier oder ein feines Kafi nicht fehlen. Nach insgesamt rund 1’100 Höhenmeter Aufstieg hatten wir uns dies mehr als verdient.

Vielen Dank an die 7 Clübler fürs Mitkommen und an Bergführer Chäbe für die super Betreuung. Es war ein super Tag und schön, wieder einmal etwas in einer Gruppe zu erleben. Die Skitour wird sicher auch in der nächsten Saison auf dem Ski-Club-Programm stehen.

Skitour Engstligenalp 10. April 2021
« 1 von 2 »
Kategorien: Club-Anlässe